Über uns

Wir haben selbst erfahren, dass es gerade in Veränderungsprozessen sehr stärkend und heilsam sein kann, jemanden an der Seite zu haben, der mitgeht. Jemanden, der Zutrauen schenkt und den mutigen, neugierigen Blick für Dinge und Sichtweisen öffnet, die zuweilen im Verborgenen liegen.

Mit Einfühlungsvermögen und Zugewandtheit nehmen wir deshalb in unserer Arbeit unsere KlientInnen an die Hand und begleiten sie auf ihrem ganz eigenen Weg. Wir tun dies auf dem Fundament der Systemtheorie und des Konstruktivismus.

Systemisch zu denken bedeutet für uns dabei, Menschen und ihre Sichtweisen nicht isoliert, sondern in ihren jeweiligen Gefügen und Zusammenhängen in den Blick zu nehmen.

Es bedeutet für uns, achtsam und mit viel Wertschätzung für bisherige Lebensstrategien und Verhaltensweisen, die Aufmerksamkeit dorthin zu lenken, wo neue passende Spielräume entstehen können.

Dabei trauen wir unseren KlientInnen ein großes Potenzial an Selbstorganisation und -steuerung zu; sie allein wissen, was passend für sie ist.

Konstruktivistisch ist unsere Arbeit insofern, als dass wir davon ausgehen, dass jeder Einzelne von uns gedanklich seine eigene Wirklichkeit erschafft und aus seiner eigenen Wahrnehmung und erlernten Mustern heraus beantwortet. Diese Zusammenhänge und Interpretationen beziehen wir ein und bringen sie in Bewegung, indem wir übliche Bewertungen und Überzeugungen hinterfragen. Wir betrachten sie aus neuen Winkeln, setzen sie in neue Zusammenhänge und beobachten, wie sich das auf unser Leben auswirkt.


Marietta Esche

Marietta Esche

Nach prägenden Jahren im Personalwesen liegt mein Coachingschwerpunkt nunmehr seit 15 Jahren im Bereich des Karriere- und Bewerbungscoachings. Ich liebe es, Menschen dabei zu unterstützen, die eigenen Begabungen und Stärken zu erkennen, Betätigungsfelder zu identifizieren, die sie als sinnhaft und erfüllend erleben, und sie bei der Realisierung ihrer neu gesteckten Ziele zu begleiten. Weitere Schwerpunkte meiner Arbeit sind die Auseinandersetzung mit stressigen Emotionen in Krisen und Konflikten und die Stärkung des Selbstwertgefühls.

Qualifikation

  • Ausbildung zum Systemischen Coach am Institut für systemische Beratung (isb), Wiesloch
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Erlangen-Nürnberg (Dipl.-Kffr. Univ.)

Weiterbildungen

  • Kontinuierliche und regelmäßige kollegiale Supervision und fachliche Weiterbildung in der Systemischen Peergroup, München
  • Systemisches Konfliktmanagement am Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb), Heidelberg
  • The Work bei Byron Katie in Stockholm
  • Gewaltfreie Kommunikation an der Akademie Blickwinkel, München

Berufliche Tätigkeit

  • seit 2005 selbständig als Systemischer Coach, coaching-karriere.com, München
  • Personalberaterin (Executive Search) bei manager lounge AG, München
  • Beraterin für Personalentwicklung bei Upgrade Human Resources AG, München
  • Personalentwicklerin bei Accenture AG, Frankfurt/Main

Ich habe mich zu einem Zeitpunkt an Frau Esche gewandt, als ein Burn-Out mich vor die große Herausforderung gestellt hat, meine bisherige berufliche Ausrichtung ganz neu zu überdenken. Welche Tätigkeiten abseits der bisherigen stehen mir offen, was passt überhaupt zu mir? Im Rahmen des Coachings ist es Frau Esche auf sehr einfühlsame und zielgerichtete Weise gelungen, mir meiner eigenen Stärken und Fähigkeiten bewusst zu werden. Als besondere Chance habe ich es dabei empfunden, dass sie nicht nur meine berufliche Neuorientierung versiert begleiten konnte, sondern auch für die Aufarbeitung der privaten Aspekte meiner Krise mit viel Empathie, Einfühlungsvermögen und Knowhow zur Seite stand. Diese ganzheitliche Herangehensweise hat es mir ermöglicht, meine eigenen Verhaltensmuster tiefer zu verstehen, neue Handlungsoptionen auszuloten und das eigene Wertesystem besser zu begreifen. Dies empfinde ich als einen „Schatz“, den ich ohne Frau Esche nie „geborgen“ hätte. Ausgestattet mit neuer Klarsicht und Energie blicke ich optimistisch allen kommenden Herausforderungen entgegen."
Frau Esche hat mich vor einigen Jahren das erste Mal in einer Phase der beruflichen Neuorientierung aufgrund meiner geänderten Familiensituation beraten. Wir haben gemeinsam erarbeitet was mich antreibt, wofür ich mich interessiere und wo meine Stärken liegen. Auf dem Coaching aufbauend habe ich einen für mich sehr wichtigen Sprung und den Schritt in eine neue Firma gewagt, für welche ich nach wie vor gerne und erfolgreich arbeite. Im letzten Jahr habe ich im Zuge eines Executive Assessment Centers bei Frau Esche ein Coaching angefragt, um mich optimal vorzubereiten. Das tolle an dem Coaching war, dass ich die Anbindung an mich selbst wieder ganz stark gespürt habe und auch ausdrücken konnte. So konnte ich in meiner ganzen Kraft und Stärke in das Assessment Center gehen und mich zeigen. Interessant für mich war, dass das Coaching im Prinzip zwar von mir für mein berufliches Weiterkommen gedacht war, Frau Esche und ich jedoch viel umfassender und ganzheitlich gearbeitet hatten. Sich selbst gut zu kennen hilft sehr zu verstehen, zu denken und danach zu handeln. Eine großartige Erfahrung!“
Ich möchte Ihnen sagen, dass ich diese Zeit des Austauschs mit Ihnen sehr genossen habe. Zum ersten Mal seit langem habe ich das Gefühl gehabt, einen echten Zugang zu haben zu mir selbst und zu spüren, wer ich bin und was ich kann. Ich bin gespannt, wie es mir nun gelingt, da dran zu bleiben und neue Dinge in die Wege zu leiten. Ich würde Sie gern bei Gelegenheit darüber informieren, wenn es etwas zu berichten gibt. Waren Sie doch auch mit der Auslöser für die Bewegungen."
Der letzte Termin bei Ihnen hat mir sehr klar gemacht, was für mich wichtig ist. Was mir gut tut. Wie ich die Umstände so gestalte, dass ich mit möglichst viel positiver Energie durch mein Leben ziehe. Ein ganz wunderschönes Gefühl, so viel über einen selbst zu erfahren!"
Ich möchte Ihnen nochmals herzlich für Ihr erstklassiges Coaching danken, welches mir erneut extrem geholfen hat. Ihre einzigartige Art, durch Fragen Lösungen zu finden, gibt einem die Sicherheit, persönlich passende Ansätze zu entwickeln, die man dann auch leicht umzusetzen kann."
Ich habe die Stelle bekommen! Es ist exakt die Aufgabe, die ich so erhofft hatte. Für mich bedeutet das, den Schwenk in meinem weiteren beruflichen Weg tatsächlich geschafft zu haben, hin zu den Interessensräumen und Kernkompetenzen, die wir für mich herausgearbeitet hatten. Der Schublade, in die ich aufgrund meines bisherigen Lebenslaufs immer gesteckt wurde, bin ich damit endgültig entstiegen. Ich bin sehr glücklich! Und Ihnen sehr dankbar!"








Katrin Frare-Landau

Katrin Frare-Landau

Als systemischer Coach, zertifizierte Mediatorin und Rechtsanwältin liegt mein beruflicher Schwerpunkt auf der Unterstützung in Konfliktsituationen. Ich begleite Menschen dabei, ihren Stress mit Anderen (und sich selbst) in eine Sprache zu übersetzen, die Verständigung ermöglicht. So unterstütze ich auch Menschen und Paare, die sich bereits in juristischen Prozessen befinden und neben der rechtlichen Klärung Begleitung auf persönlicher Ebene wünschen. Ein weiterer Schwerpunkt meiner Arbeit ist besonders auch die Auseinandersetzung mit stressigen Emotionen wie Angst und Schuld.

Qualifikation

  • Ausbildung zum systemischen Personal- und Business Coach, Coaching Akadamie Berlin
  • Ausbildung zur Mediatorin bei Dres. Hans-Georg und Gisela Mähler, München und Kitzbühel
  • Zulassung zur Rechtsanwaltschaft, Berlin
  • Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Gießen und Münster
  • Ausbildung zur Wirtschaftsdolmetscherin in Englisch und Französisch, Gießen

Weiterbildungen

  • Kontinuierliche und regelmäßige Supervision, u.a. bei Dr. Gisela Mähler, München und Prof. Valentina Speidel, Artop Institut der Humboldt Universität Berlin
  • Mindful Based Stress Reduction (MBSR) nach Jon Kabat-Zinn bei Karin Wolf, Berlin
  • The Work bei Byron Katie in Stockholm, Ina Rudolph und Heinz Meisnitzer in Berlin
  • Gewaltfreie Kommunikation an der Akademie Blickwinkel, München

Berufliche Tätigkeit

  • seit 2016 selbständig als systemischer Coach, Berlin
  • seit 2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Deutschen Bundestag, Berlin
  • seit 2009 selbständig als Mediatorin, München und Berlin
  • Rechtsanwältin bei Kanzlei Prof. Schweizer, München
  • Referatsleiterin in der Hessischen Staatskanzlei, Wiesbaden

Ich kam in einer beruflichen Sinnkrise: Ich wusste nicht mehr, ob der Weg, den ich eingeschlagen hatte, wirklich der richtige war. Ich habe mich bei Katrin Frare sofort angenommen und verstanden gefühlt - ihre Ruhe und Präsenz ließen mich ganz schnell Vertrauen fassen. Mit ihr und durch sie habe ich ganz viel Klarheit für meine Zukunft erarbeitet. Die Radikalität, mit der die Lösung dann vor mir lag, hat mich überrascht und berührt. Der ewige Gedankenkreisel hatte ein Ende. Ich bin nun klar und damit auch ruhig und gestärkt. Mit dieser Eindeutigkeit habe ich jetzt genug Kraft, Mut und Energie für meinen weiteren Weg. Von dieser Erkenntnis werde ich bestimmt noch lange profitieren und ich bin Katrin Frare zutiefst dankbar dafür."

Ich schätze Katrin Frare sehr; sie ist immer sehr einfühlsam und wertschätzend und - egal, wie viele Themen mich beschäftigen - vermag sie es, eine Struktur und eine Klarheit zu schaffen und das Wesentliche nie aus dem Auge zu verlieren. Aus jedem Gespräch gehe ich gestärkt und positiv gestimmt heraus und ich habe einen Plan für die nächsten Schritte, um mein Ziel aktiv zu erreichen. Wir erarbeiten zusammen etwas, das ich wirklich anwenden kann und einen echten Impact für mein (Gefühls-) Leben darstellt. Ich hatte Katrin Frare bereits einer sehr guten Freundin empfohlen, der sie auch schon weiterhelfen konnte. Ich bin Katrin Frare sehr dankbar und freue mich auf jedes Gespräch mit ihr."
Mit Ihrer klaren, strukturierten und ruhigen Art formulieren Sie Ihre Fragen auf den Punkt und haben mir zu jedem Zeitpunkt ein hohes Maß an Sicherheit gegeben, um meine Gedanken zu ordnen."
Für mich haben Sie mit Ihrer besonderen Empathie einen Raum geöffnet, in dem ich mir sicher mit all meinen Emotionen begegnen und mir dabei meiner Ressourcen bewusst werden konnte."